HAND IN HUF: Menschen helfen Pferden, Pferde helfen Menschen

unser projekt Ein Zentrum für gegenseitige Hilfe Mensch/Tier

Eingetragener gemeinnütziger Verein, Nr. NIPC 510700594 (Portugal)



Unser Ziel:
Einen Raum zur Verfügung stellen, in dem sich Menschen und Pferde begegnen und gegenseitig helfen und unterstützen.



Mission:
Pferde:

- Hilfebedürftige Pferde kommen bei uns unter und erhalten was sie benötigen. Je nach Bedarf bekommen sie tierärztliche Versorgung, gutes Futter, artgerechte Unterkunft etc
- Verhaltenstraining ohne Gewalt oder Zwang
- Adoption: Wenn die Pferde genesen und trainiert sind, vermitteln wir sie in gute Hände.

Menschen:
- Pferde helfen Menschen sich wieder mit ihrem eigenen Selbst zu verbinden und Heilung zu erfahren
- Kinder aus schwierigen Umständen kommen zu uns, um hier einige sorgenfreie Stunden in der Natur und mit Tieren zu verbringen. Sie lernen über den Umgang mit Hunden, Pferden, Meerschweinchen und anderen Tieren. Je nach Alter und Kind können sie auf unseren Pferden und unserem Pony geführt werden, Reitunterricht bekommen und auch die ersten Schritte selbstständig auf einem Pferd reiten.

Ganz konkret sieht dies momentan so aus:

Das erste gerettete Pferd, Boneca, ist seit Februar 2013 bei uns und hat sich unglaublich gut entwickelt (siehe Fotos unter Impressionen).

Sie stand mit schwer verletztem Bein verwahrlost auf einer öffentlichen Wiese. Als wir (mein Mann Claudio der Tierarzt ist und ich, Pferdetrainerin) um Hilfe gebeten wurden, haben wir nicht gezögert. Lange Geschichte, kurz gemacht: mit Hilfe vom Amtstierarzt und der Polizei wurde der Besitzer dazu gebracht uns Boneca zu überlassen und sie ist jetzt bei uns. Es stellte sich heraus, dass sie eine Ulnafraktur im linken Vorderbein hat und es war sehr unsicher, ob sie damit leben kann. Aber jetzt, nach ca 5 Monaten, geht es ihr so gut, dass wir sie bald in die Herde integrieren werden.

Der Besitzer hat noch weitere 11 Pferde, die er alle auf der öffentlichen Wiese hält – überwiegend mit gefesselten Beinen und an Bäume gebunden – extrem gefährlich für das Fluchttier Pferd! Wir wissen es nicht, aber vielleicht hat sich Boneca dadurch so schwer verletzt, weil sie mit ihren gefesselten Beinen nicht flüchten konnte (es herrschte starker Sturm und ausserdem gibt es dort viele halbwilde Hunde). Der Amtstierarzt erzählte uns, dass die Pferde im Sommer (wenn es in Portugal ein Gras gibt sondern nur trockenes Gestrüpp) halb verhungert sind. Der Besitzer ist ein alter Mann, der sich nicht um die vielen Tiere kümmern kann. Die Polizei hat ihn jetzt überredet, zumindest die meisten Pferde zu verkaufen. Dies wird sehr schwierig, da es sowieso zu viele Pferde hier gibt und diese Pferde sind halbwild.

Wir wollen Boneca und den anderen Pferden helfen! Wir können sie bei uns aufnehmen, versorgen, trainieren, und sie in ein gutes Zuhause vermitteln. Wir geben gern unsere Zeit, unser Können und unseren Platz dafür. Wir haben nur nicht genügend Geld um allen zu helfen. Wer uns helfen will diese Pferde zu retten, bitte tu es! Jeder kleine Beitrag hilft wenn viele mitmachen! Wir versprechen, dass jeder Cent direkt den Pferden zu Gute kommt und werden regelmässig über Fortschritte berichten. Wer mehr Informationen haben möchte, bitte schreib uns.

Was wir ausserdem aktuell brauchen:

- Instandsetzung der Stallungen
Zwei Wände müssen neu hochgezogen und das Dach repariert werden. Strom, Licht und Wasser müssen verlegt werden. Zwei Boxen brauchen neue Türen. Alle Boxen brauchen Tränken und Futtereimer.

Diese Unterstützung wurde uns bereits zugesagt: Tiago, ein befreundeter Elektriker übernimmt die Verlegung von Strom und Licht. Wir zahlen nur das Material. Ein anderer Freund, Daniel, kennt sich gut mit Mauern etc aus und hilft uns bei den Wänden.

Was wir brauchen: Baumaterial für die Wände und das Dach. Holz für die Boxentüren. Finanzielle Hilfe für den Kauf von Material, Tränken, Futtereimern, einen Klempner, einen Dachdecker...

- Tierärztliche Versorgung
Claudio ist Tierarzt und gern bereit die hilfebedürftigen Pferde kostenfrei zu behandeln.

Was wir brauchen: Veterinärmedizinische Instrumente und Zubehör, Medikamente, finanzielle Hilfe für den Kauf von Medikamenten etc

- Pferdehänger: um hilfsbedürftige Pferde schnell und sicher selbst abholen zu können. Momentan müssen wir uns immer einen Hänger und Zugfahrzeug leihen und dadurch kommt es zu Verzögerungen.

- Material für Pferde, wie Halfter, Stricke, Putzzeug, Sattel, etc

Wer uns unterstützen möchte, kann dies gern in Form von Sachspenden oder Geldspenden tun oder uns vor Ort helfen.

Sachspenden bitte schicken an:
Anna und Claudio Sacchi, Quinta das Vinhas
A/S Correio de Barao de São Joao
8600-013 Barao de São Joao, Portugal

Geldspenden bitte per PayPal an akerckhoff@gmx.de oder per Banküberweisung:

Hand In Hoof
IBAN: PT50 0045 7194 40258750897 76
BIC/SWIFT: CCCMPTPL
Credito Agricola

Bei Überweisungen innerhalb Portugals:
NIB: 40258750897

Oder auf unser deutsches Konto (bei Überweisung auf das deutsche Konto bitte "Projekt Hand in Huf") angeben:
Anna Kerckhoff de Sacchi
Konto Nr 0002263637
BLZ 20690500
Sparda Bank Hamburg

Bitte auch eine email schicken, damit wir die Quittung austellen !

Wer persönlich helfen möchte und wer Fragen hat: bitte per email an anna@theworkwithhorses.com.

Wir werden regelmässig über unser Projekt und Fortschritte berichten. Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!!!



:: Angebote

Video: Quinta Vida Boa...

... zeigt unsere schöne Quinta, Pferde, Aktivitäten und unser Angebot   mehr >>

1.-8. Okt. 2017: Pferdewoche für Frauen

Endlich mal (wieder) Pferdemädchen sein! Eine Woche Du und Pferde...   mehr >>

Monty Roberts Einführungskurs (Zertifikat)

30.Oktober - 10.November 2017 Join-Up, Doppellonge, und vieles mehr   mehr >>

:: News

Massgeschneidertes Angebot für Sie...

... wir machen Ihnen ein Angebot für Ihre Bedürfnisse. Fragen Sie uns!   mehr >>

EquusCoaching Seminare in Deutschland

In Zusammenarbeit mit der erfolgreichen Springreiterin Luciana Diniz
zur website >>

Intensivseminar EquusCoaching & The Work

Termine 2018: 06. - 12. Mai und 14. - 20. Oktober.
Video schauen   mehr >>